Risiko Manager (m/w/d)
Haar (München)

Die Abteilung Compliance bündelt die effiziente und effektive Weiterentwicklung und Verantwortung der Compliance und IT-Compliance-Themen im Sinne einer „Second Line of Defense“. Hierzu setzt sie Anforderungen wesentlich relevanter und weiterer definierter Normen bzw. Standards (aktuell: ISO 27001 / SITB / PCI-DSS) und regulatorische Anforderungen / Gesetze in interne Vorgaben um. Sie entwickelt die Managementsysteme (Sicherheit, Risiko, Compliance und Audit) fortlaufend und nachhaltig weiter und überwacht und steuert die Einhaltung der geforderten Compliance-Standards.

 

Für unser Team Risiko Management suchen wir einen Risiko Manager (m/w) zur Mitarbeit an unserem Risikomanagementsystem (RMS).

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Analyse und Bewertung von Risikopotenzialen und Erarbeitung von Risikoszenarien
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Risikomanagementsystems und der Risikomanagement-Organisation, sowie Etablierung eines geeigneten kennzahlenbasierten Reporting-Systems
  • Sicherstellung der Risiko-Berichte an die Geschäftsführung, Aufsichtsrat und Kunden
  • Verbesserung der Risikotransparenz durch Durchführung von Risikoinventuren, Identifikation von Risikokonzentrationen und Formulierung von Auditaufträgen zur Erkennung von Risikopotenzialen
  • Unterstützung des RMB bei der Risikosteuerung innerhalb von FI-TS
  • Gemeinsame Repräsentation des Risikomanagement-Systems von FI-TS bei externen Prüfungen (TÜV, SIZ, EZB,  Wirtschaftsprüfung) zusammen mit dem RMB
  • Aktive Förderung der Risikokultur bei FI-TS 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik bzw.  Betriebswirtschaftslehre oder ähnliche durch Praxiserfahrung erworbene Fähigkeiten
  • Berufserfahrung in vergleichbarer Position, vorzugsweise in einem IT-Dienstleistungsunternehmen oder im Banken- bzw. Versicherungsumfeld oder alternative Berufserfahrung
  • Starke Affinität zum Thema IT-Risikomanagement sowie Informationssicherheitsmanagement
  • Grundsätzliches Verständnis für IT-technische Prozesse und Systeme
  • Kenntnisse über die einschlägigen Gesetze (KonTraG, KWG) und Verordnungen (MaRisk, Solvency, BAIT, VAIT) bzw. Kenntnis der Norm 31000
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten und Beratungskompetenz
  • Konzeptionelles und prozessorientiertes Denkvermögen sowie eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit

Warum FI-TS?

  • Flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle und Home Office
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Onboarding-Programm
  • Gute Sozialleistungen
  • Unternehmens- und Teamevents
  • Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm
  • Kantine mit attraktiver Bezuschussung sowie Kaffee, Tee und Wasser am Arbeitsplatz kostenlos
  • Gute Lage und ÖPNV-Anbindung
  • Kostenlose Parkplätze für Mitarbeiter
  • Kostenloses sicheres WLAN
  • Gesundheitsförderung